Das große Finale

Event: Blaskapelle des Südens 2018
Das große Finale
10.06.2018
abgelaufen
Ort: Ravensburg

Drei Stunden Blasmusik vom Feinsten, vier hochmotivierte Kapellen und die wichtigste Frage des Tages: wer wird „Blaskapelle des Südens 2018“?

Das große Finale des Blaskapellenwettbewerbs von Schwäbischer Zeitung und Südfinder am Sontag, 10. Juni 2018 in Ertingen/Landkreis Biberach verspricht beste Unterhaltung und Spannung. Ab 18 Uhr wetteifern die vier qualifizierten Musikvereine aus Donnstetten (Alb-Donau-Kreis), Rohrdorf/Isny (Kreis Ravensburg), Trossingen (Kreis Tuttlingen) und Unterkochen (Ostalbkreis) in kameradschaftlicher Atmosphäre um den Ehrentitel der „Blaskapelle des Südens 2018“. Der Eintritt ist frei.

Um am Ende ganz oben auf dem Treppchen zu stehen, gilt es, sowohl das Publikum im Festzelt als auch die Fachjury (Stephan Hutter, „Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten“; Erich Lange, „Musikhaus Lange Ravensburg“; Peter Baader, „Zwiefalter Klosterbräu“) zu überzeugen. Spaß am Musizieren und die Gaudi beim Unterhalten des Publikums stehen dabei klar im Vordergrund. Die Besucher erwarten viele kreative Show-Einlagen, die gute Stimmung im Festzelt ist garantiert. Wie auch 2017, als der Musikverein aus Ertingen im vollbesetzten Festzelt in Kressbronn den Titel gewann, werden die Kapellen ganz besondere Choreografien zum Besten geben –Initiator und Moderator Sebastian Striegel hat daran keinerlei Zweifel: „Bereits zum vierten Mal werden wir 2018 die ‚Blaskapelle des Südens‘ in einem Stimmungswettbewerb ermitteln. Jedes Jahr waren wir aufs Neue überrascht, wie einfallsreich und begeistert die Musikerinnen und Musiker die Bühne gerockt haben. Und wenn man sieht, wie motiviert die diesjährigen Finalisten sind – dann kann man sich auf viele neue Show-Ideen und musikalische Highlights freuen!“

Davon sind auch die Juroren überzeugt. „Für das Publikum macht die Stimmung im Festzelt den besonderen Reiz der ‚Blaskapelle des Südens‘ aus. Vier Musikkapellen im musikalischen Wettkampf zu sehen, da ist Stimmung garantiert!“, ist sich Stephan Hutter sicher. Der Schlagzeuger von „Ernst Hutter & die Egerländer Musikanten“ hat auch das Pflichtstück komponiert, das alle Kapellen vortragen werden. Die gute Stimmung ist dabei auch Schlüssel zum Erfolg, wie Peter Baader, Geschäftsführer von Zwiefalter Klosterbräu verrät: „Eine gute musikalische Gesamtleistung als auch wie die Kapelle es versteht, das Publikum mit einzubeziehen“, beschreibt Baader, der bereits zum zweiten Mal der Jury im „Blaskapelle des Südens“-Finale angehört, worauf er als Juror achten wird. Erich Lange (Musikhaus Lange) begleitet die „Blaskapelle des Südens“ bereits von Anfang an als Juror. Auch er freut sich auf „vier Mal tolle Unterhaltung“ mit den vier Finalisten, denen er rät, ein besonderes Augenmerk auf die Programmgestaltung zu legen: „Die dreiviertel Stunde muss ausgewogen und durchgängig gestaltet werden“. Das wirke sich sehr positiv auf den Gesamteindruck aus – bei Jury wie auch beim Publikum!




Eine Reservierung ist nur möglich, wenn die Veranstaltung nicht bereits ausverkauft ist!