E-Bässe

Angebote

Cort Action PJ Open Pore Black LH

219,00 € 249,00 €

Sie sparen 30,00 €

Sie sparen 12,05 %

auf Anfrage

Höfner Ignition SE Violin Bass

359,00 € 399,00 €

Sie sparen 40,00 €

Sie sparen 10,03 %

sofort lieferbar

E-Bässe ONLINE KAUFEN

E-Bässe bzw. Bassgitarren gibt es seit etwa Mitte des 20. Jahrhunderts und haben ihren Ursprung in der E-Gitarre und dem Kontrabass. Sie benötigen wie die E-Gitarre einen Verstärker.

 

WIE ist ein E-BAss aufgebaut?

Der E-Bass ähnelt abstrakt einer Gitarre. Das heißt, er besitzt einen Korpus, einen Hals, Saiten und Wirbel zum Stimmen. Der Korpus ist aber nicht hohl, wie bei einer akustischen Gitarre, sondern teilweise massiv und mit Elektrik und Elektronik gefüllt. Die Saiten laufen über die Tonabnehmer.

 

Wie funktioniert eine Bassgitarre?

Ein E-Bass, auch Bassgitarre genannt, funktioniert ähnlich wie eine E-Gitarre. Das bedeutet, dass der Klang durch Anschlagen oder Zupfen der Saiten erzeugt und dann verstärkt wird. Das funktioniert, indem die Saitenschwingungen durch einen elektromagnetischen Tonabnehmer als elektrische Signale in den Verstärker geleitet werden. Dort werden sie an Lautsprecher weitergegeben. Gäbe es die Verstärkung nicht, könnten Sie mit dem E-Bass zwar auch Töne erzeugen, aber nur leise.

 

Wie klingt ein E-Bass?

Tonal ist der Bass unterhalb der Gitarre angeordnet und bildet das tonale Fundament einer Band.

 

Was ist der Unterschied zwischen einer E-Gitarre und einem E-Bass?

Ein E-Bass sieht ähnlich aus wie eine E-Gitarre, nur ist er meist ein wenig größer und besitzt vier dicke Saiten anstelle von sechs dünneren. Damit ist er von der Funktion her dem Kontrabass ähnlich, er schafft nämlich eine rhythmische Grundlage von tiefen Tönen. Die E-Gitarre hingegen ist für die oberen Töne, Akkorde und die Lead-Melodien zuständig.

 

Wie viele Saiten hat eine Bassgitarre?

Normalerweise hat ein E-Bass vier Saiten, es gibt aber auch Instrumente mit fünf, sechs, sieben oder sogar zwölf Saiten. Durch die zusätzlichen Saiten wird der Tonumfang erweitert, der Bass kann auch höhere oder noch tiefere Töne spielen. Bei uns finden Sie 4-Saiter E-Bässe, 5-Saiter E-Bässe und 6-Saiter E-Bässe.

 

Ist E-Bass lernen schwer?

E-Bass zu lernen ist eigentlich nicht schwierig. Es kommt allerdings darauf an, ob Sie vorher schon Gitarre gelernt haben oder nicht. Wenn ja, müssen Sie von sechs auf vier Saiten umdenken und neue Techniken erlernen. Sind Sie absoluter Anfänger, kommen Sie mit den vier Saiten schnell zurecht. Um Bassgitarre zu spielen, benötigen Sie ein gutes Rhythmusgefühl, denn in einer Band ist der Bass eines der rhythmusgebenden Instrumente.

 

Welcher E-Bass eignet sich für Anfänger?

Als Anfänger müssen Sie nicht zum teuersten Instrument greifen. Dennoch ist es wichtig, dass Sie Freude am Spielen haben. Der E-Bass sollte also gute Tonabnehmer haben und sich angenehm anfühlen.

 

WIE VIEL KOSTET EIN E-BASS?

Hier gibt es eine breite Preisspanne vom Einsteiger Instrument um die € 200,--. bis zum Profiinstrument für tausende von Euros.

 

Was gibt es sonst noch beim Kauf eines E-Basses zu beachten?

Wenn Sie sich unsicher sind, welcher E-Bass der Richtige für Sie ist, hilft es oft, verschiedene E-Bässe auszuprobieren. Besuchen Sie uns dazu gerne vor Ort in Ravensburg, wir beraten Sie gerne. 

Zusätzlich zum E-Bass benötigen Sie Zubehör, vor allem einen E-Bassverstärker. Hier kann es ebenfalls helfen, selbst zu testen. Auch ein anständiger E-Bass kann mit einem schlechten Verstärker nicht gut klingen.